top of page
  • AutorenbildPascal Kuba

Dezember-Aktionen finden überwältigenden Abschluss in Dottikon und Grossspende

Mit vier Sammelaktionen in Cham, Wohlen, Sisseln und Dottikon innerhalb von nur neun Tagen wollten wir das Jahr mit einer grossen Menge an gesammelter humanitärer Hilfe abschliessen. Der immense Aufwand hat sich ausgezahlt: Insgesamt konnten wir knapp 50 Paletten und acht Big Bags an Gütern sammeln, was der Ladung von eineinhalb LKWs entspricht. Der erste Teil der Ware wird in den kommenden Tagen in die Region um Cherson und die kürzlich von der Ukraine befreiten Gebiete geschickt, wo die humanitäre Situation zurzeit sehr prekär ist. Bereits am Freitag schicken wir die restliche Ware in die Ukraine.


Impressionen der Sammelaktion in Cham (9. und 10. Dezember)


Mit unserer ersten Sammelaktion in Cham organisierten wir nun Events in drei verschiedenen Kantonen. Gleichzeitig bauten wir auch so unser Netzwerk aus, was uns in Zukunft helfen wird, mehr Leute zu erreichen. Auch in Sisseln betraten wir Neuland: Zum ersten Mal sammelte Switlo im Fricktal. Diese Aktion wurde von den Organisationen UA-DO und Ukraine Sisseln (UKSI) durchgeführt, die wir unterstützen. Deswegen wollen wir uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten, allen voran Wladimir Wolkow, von Herzen bedanken.


Mehr als erfreulich verliefen unsere Spendenaktionen in Wohlen und Dottikon. Im Freiamt, wo wir bis jetzt die meisten Aktionen organisierten, konnten wir auch Dank der grossartigen Hilfe von Hans-Peter Stierli eine überwältigende Zahl von Menschen erreichen. Mit 15 Paletten und über 1000 Schweizer Franken an monetären Spenden alleine in Dottikon war dies unsere erfolgreichste Aktion seit März. Von diesen Zahlen sind wir mehr als überwältigt! Ein grosses Dankeschön gilt deswegen Hans-Peter Stierli und der Pfarrei in Dottikon.


Impressionen der Sammelaktion in Dottikon (16. und 17. Dezember)


Als wäre das nicht genug, erhielten wir von Desinfektionsmittel im Wert von CHF 100’000 Franken und eine medizinische Liege sowie drei Rollstühle. Diese wurden von “Helfen mit Kopf Herz und Hand” um Rita Regez gespendet. Unsere Dankbarkeit für diese Grossherzigkeit lässt sich kaum in Worte fassen. Diese Ware kann und wird in der Ukraine in grossem Masse helfen.


Auf diesen Erfolgen möchten wir aufbauen. Unser nächstes Ziel ist die Lieferung von Stromgeneratoren für die Ukraine. Diese sollen an Krankenhäuser, Schulen und andere zivile Infrastruktur gehen und so den Menschen Schutz und Gesundheit ermöglichen. Um dieses Ziel zu erreichen, sammeln wir derzeit monetäre Spenden. Für jede Unterstützung sind wir sehr dankbar.


Rita Regez (2. v. r.) und Andriy Maltsev (Mitte) mit den medizinischen Gütern


Die nächste Sammelaktion mit Beteiligung von Switlo wird in einem Monat in Pfäffikon SZ stattfinden, vom 20. bis 22. Januar 2023. Freitag, 20. Januar (14:00 bis 18:00 Uhr) und Samstag, 21. Januar (10:00 bis 15:00 Uhr) im Turmstübli und Sonntag, 22. Januar (9:00 bis 10:15 und 11:30 bis 12:30 Uhr) im Pfarramt des Pfarreizentrums St. Meinrad in Pfäffikon (Mühlematte 3, 8808 Pfäffikon). Diese Sammelaktion wird in Zusammenarbeit mit der Ukraine Support Group organisiert.


Wer bereits vorher in der Region Muri Spendenwaren abgeben möchte, kann dies zu Öffnungszeiten bei unserem Partner Optitrade in Muri abgeben. Für jede einzelne Person, welche die Ukraine mit Spenden unterstützt, möchten wir uns natürlich ebenfalls bedanken. Jede und jeder verbessert so das Leben von Menschen im Krieg.


84 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page